Freitag, 23. Dezember 2016

Rezension "Das Erbe der Macht - Feuerblut" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Das Rennen gegen die Zeit beginnt und muss an mehreren Fronten gewonnen werden.
Spannung: unglaublich - Überraschungen und Twist geschickt platziert
Charaktere: lebendig
Schreibstil: mitreißend

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Die Suche nach der Identität der Schattenfrau und die Rettung des Walls verlangen dem Team um Jen und Alex alles ab. Sie müssen sich überlegen, wem sie trauen können und wie sie die Erkenntnisse, die nach und nach gewonnen werden, nutzen können.
Die Geheimnisse des Folianten können ihm nach und nach entlockt werden und so erleben Jen und Alex das nächste Abenteuer. Ob sie auch herausfinden, was es mit „Feuerblut“ auf sich hat? Immerhin hat Jen dies gesagt, als der Foliant aus ihr sprach.
Bei den Ashwells gibt es auch Überraschungen und stellt die Freundschaft der Gruppe auf eine harte Probe.
Die Figuren haben ihre Ecken und Kanten, lernen dazu und bleiben sich selbst doch immer treu. Das ist Lebendigkeit pur - genau so könnten sie nebenan wohnen.
Es ist erstaunlich, wie Suchanek die bereits zu Beginn schon hohe Spannung immer noch steigern kann. Dabei helfen ihm geschickt eingebaute Twists, die nicht vorhersehbar sind. Dabei vergisst der Autor die Ruhepausen nicht, die die Protagonisten und der Leser benötigen, um für die nächste Überraschung gewappnet zu sein.
Der flüssige Schreibstil, der auch die Cliffhanger präzise platziert, tut sein Übriges dazu.
Wieder einmal hat mich ein Band überzeugt und ich vergebe 5 Feuerblut-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt.
Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells - und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.

Kommentare:

  1. Von der Reihe gab es den ersten Band gerade auf Amazon gratis. Da habe ich mal zugegriffen, bin schon gespannt wie mir das Buch gefallen wird. Die Rezis zu den Büchern sind ja sehr vielversprechend. Und du kannst mich auch noch zusätzlich auf den Geschmack bringen. Ich wünsche dir schon mal schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Liebe Grüße
    Walli
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Walli,
      besser spät als nie: DANKE und dir auch alles Liebe und Gute für 2017.
      Bin Sonntag erst aus dem Urlaub zurück gekommen und antworte deshalb so spät.
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  2. Guten Abend du hast eine schöne Rezension geschrieben. Da hast du recht dass der Andreas Suchanek hat in diesen Band die Spannung sehr hoch gehalten hat.
    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,
      ich bin mittlerweile totaler Fan von Suchanek - er schreibt einfach klasse :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen