Montag, 26. Juni 2017

Weisheit der Woche


Wenn man Ruhe nicht in sich findet,
braucht man sie sonst nirgends zu suchen.
François de La Rochefoucauld

Sonntag, 25. Juni 2017

BUCHAUKTION

Hallo ihr Lieben,

nun ist es soweit: zugunsten des Lanta Animal Welfare auf Koh Lanta findet die erste Versteigerung von Büchern.


Farina hat eine Widmung für euch ins Buch geschrieben.
Das Buch wurde einmal vorsichtig gelesen.

Freitag, 23. Juni 2017

Rezension "Der Gesang des Blutes" von Andreas Winkelmann

In aller Kürze
Story: guter Ansatz für einen Mystery-Thriller, doch auch der unmysteriöse Teil war mir zu mysteriös und zu konstruiert
Spannung: verliert sich manchmal in Langatmigkeiten
Charaktere: hölzern
Sprecher: Simon Jäger liest hervorragend
Schreibstil: locker

Donnerstag, 22. Juni 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

wie auch schon im letzten Jahr, wird es eine Sommerpause geben. Nein, ich werde mich nicht total zurückziehen, sondern es werde etwas weniger Rezensionen und Beiträge gepostet. 

Mittwoch, 21. Juni 2017

Rezension "Das Marsprojekt - Verloren" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Spion Off zur Heliosphere 2265-Reihe, Kristen „Kirby“ Belflair wird mit ihrer durch den übergeordneten Raum geschleudert ... wie ergeht es ihnen?
Spannung: beginnt hoch - Twists bringen noch mehr Spannung
Charaktere: lebendig, weisen Entwicklungen auf
Schreibstil: locker-flockig


Montag, 19. Juni 2017

Weisheit der Woche


Being a little weird is just a natural side-effect of being awesome. 
Verrückt sein ist die übliche Nebenwirkung von "fantastisch sein".
Sue Fitzmaurice

Samstag, 17. Juni 2017

Interview mit Miriam Covi

Welche Frage würdest du dir als Leserin stellen?

Ist man beim Schreiben von Liebesromanen auch immer selbst in den Helden verliebt?

Ja, zumindest ich bin das immer ein wenig. Ich glaube, dass das ganz wichtig ist, damit man die Gefühle echt rüberbringen kann. 

Freitag, 16. Juni 2017

Interview mit Miriam Covi

Magst du uns etwas über dein aktuelles Projekt erzählen?

Mein neues Taschenbuch (der Titel ist noch geheim) wird im Frühsommer 2018 im Heyne-Verlag erscheinen und - genau wie mein Erstlingswerk „Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und Ich“ - erneut im Osten Kanadas spielen. 

Donnerstag, 15. Juni 2017

Mittwoch, 14. Juni 2017

Interview mit Miriam Covi

Der außergewöhnlichste Ort, an dem du eine Idee für einen Plot, eine Szene, eine Figur hattest?


Das war wohl das Wartezimmer der Kinderwunschpraxis in Berlin, in der mein Mann und ich oft saßen, als wir daran arbeiteten, unser erstes Kind zu bekommen. So ist mir die Idee zu meinem Roman „Storchenhelfer“ gekommen, in dem es um das so aktuelle und sensible Thema Kinderwunschbehandlung geht.

Dienstag, 13. Juni 2017

Interview mit Miriam Covi

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe tatsächlich schon als Kind mit dem Schreiben angefangen. Vielleicht liegt es daran, dass ich Einzelkind bin und im Sommer mit meinen Eltern Jahr für Jahr wochenlang Urlaub im Osten Kanadas, ...

Montag, 12. Juni 2017

Samstag, 10. Juni 2017

Freitag, 9. Juni 2017

Rezension "Thailand - Der Süden"

In aller Kürze
Informationsgehalt: sehr oberflächlich
Individualität: gering - kann man an jeder Straßenecke vor Ort erfahren
Karten: nur als Übersicht geeignet - sehr oberflächlich
Schreibstil: locker

Donnerstag, 8. Juni 2017

Stadtrundfahrt in Leipzig

Hallo ihr Lieben,

weiter geht es mit den „Habe ich ja noch gar nicht erzählt“-Posts.
Lang lang ist’s her, aber da war im März diesen Jahres die Leipziger Buchmesse und diese endete am Sonntag. Doch da ich mir mal Leipzig etwas angucken wollte, fuhr ich erst Montagnachmittag heim. Den Vormittag verbrachte ich mit einer Stadtrundfahrt. Diese muss bar bezahlt werden und ich gab wirklich fast mein letztes Bargeld aus *lach*
Schaut euch doch einfach mal die Impressionen an. 
Augustusplatz

Mittwoch, 7. Juni 2017

Rezension "Heliosphere 2265 - Getrennte Wege" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Die Crew der Hyperion geht, wie der Titel impliziert, getrennte Wege. Werden die Teams es schaffen?
Spannung: kommt in Wellen daher und hält den Hörer gefangen
Charaktere: lebendig
Sprecher: grandios - bringen Emotionen authentisch rüber
Schreibstil: dicht

Dienstag, 6. Juni 2017

Rezension "Die Seele des Bösen - Besessenheit" von Dania Dicken

In aller Kürze
Story: Wieder eine gelungene Mischung von privatem Problem und dienstlichem Einsatz.
Spannung: wird nach und nach aufgebaut
Charaktere: lebendig
Schreibstil: dicht


Montag, 5. Juni 2017

Weisheit der Woche


Guter Rat schmeichelt vielfach nicht dem Ohr.
 

Gerade jener Ratschlag,
der uns widerstrebt, kann wertvoll sein. 
Zen Buddhismus

Samstag, 3. Juni 2017

Thailand - 10.01.2017 - von Khao Lak nach Krabi und Stadtbummel

English short version at the end.
Wow, bin 15 Minuten früher als vereinbart für die Fahrt nach Krabi abgeholt worden.
Ab in den Minivan und dann ... ja, ich dachte, wir werden zum großen Coach gefahren. Aber falsch, wir fuhren alle bis Krabi - mit einer Pause von 20 Minuten.

Die Landschaft ist genial, aber der starke Regen hat viel angerichtet. Wenn mich nicht alles täuscht, stand sogar in einigen Wohnungen und Häusern das Wasser mindestens 10 cm hoch.

Freitag, 2. Juni 2017

Rezension "Heliosphere 2265 - In der dunkelsten Stunde" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Verdammt - wie soll man das ohne Herzklabaster überstehen???
Spannung: unglaublich, aber durch schwarzen und / oder trockenen Humor gibt es Momente zum Durchatmen und Grinsen
Charaktere: lebendig - einer wird hier besonders beleuchtet
Schreibstil: dicht

Donnerstag, 1. Juni 2017

Robin and the Tourguides - Hamburg free walking tours

Hallo ihr Lieben,

der nächste „Habe ich ja noch gar nicht erzählt“-Post berichtet euch von der City Tour, die Anja und ich mit „Robin and the Tourguides - Hamburg free walking tours“ gemacht haben.
Wir haben uns für die „Hafen, St. Pauli & Reeperbahn“-Tour entschieden.
Also startete wir an der Landungsbrücke 5, marschierten zum Fischmarkt, 
 

Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezension "Das Erbe der Macht - Opfergang" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Es geht spannend in die 2. Hälfte des ersten Zyklus - viele Fragen sind zu klären, einige Antworten werden bereits verraten.
Spannung: kommt rasant daher, mit Atempausen
Charaktere: lebendig - mit Ecken und Kanten
Schreibstil: mitreißend

Dienstag, 30. Mai 2017

Lesung mit Sandra Florean, Laurence Horn und Amalia Zeichnerin

Hallo ihr Lieben,

irgendwie rast mir die Zeit davon und ich hetze hinterher. Deshalb werde ich jetzt nach und nach posten, was ich euch schon längst berichten wollte.
Beginnen wir heute mit der Lesung von Sandra Florean, Laurence Horn und Amalia Zeichnerin in Jussis Krimi-Café.

Sonntag, 28. Mai 2017

Rezension "FAAR: Die Aschestadt (Das versinkende Königreich)" von Christian Günther

In aller Kürze
Story: Grandioser Auftakt einer Fantasy-Tetralogie, in einer dunklen Welt mit Monstern, einer Bruderschaft und ohne Vampire, Elfen und Werwölfe.
Spannung: durch unterwartete Wendungen und Überraschungen wird sie stetig gesteigert, bietet aber Momente zum Atemholen
Charaktere: lebendig, keine typischen Helden, sondern normale Charaktere, die über sich hinaus wachsen
Schreibstil: bildmalend

http://www.amrun-verlag.de/produkt/faar-die-aschestadt-das-versinkende-koenigreich-band-1

Samstag, 27. Mai 2017

Interview mit Christian Günther

Welche Frage würdest du gern mal beantworten?

"Wie gefiel ihnen die Verfilmung ihres letzten Romans?"

(Anmerkung ZeilenZauber: Die Besetzung passt hervorragend zum Buch und ich habe jetzt absolut lebhaftes Kopfkino.)

Freitag, 26. Mai 2017

Interview mit Christian Günther

Was liest du persönlich am liebsten?

Ich lese fast ausschließlich Stoffe mit phantastischen Elementen. Dabei begeistere ich mich insbesondere für folgende Genres:

Science Fiction
Cyberpunk und Dystopien haben es mir da besonders angetan, William Gibson ist bei meinen ersten Schreibversuchen ein großes Vorbild gewesen. Ich habe letztens zufällig im "Neuromancer" ein Referatsskript aus der 9. Klasse über das Buch gefunden, das Thema fasziniert mich also schon recht lange.

Donnerstag, 25. Mai 2017

Interview mit Christian Günther

Hast du ein Haustier? Wenn ja, welches? Erzähl uns doch mal ein bisschen darüber.

Ja, ich habe einen Hund, ein Terrier-Mix namens Emil. Er begleitet mich schon seit über neun Jahren und wir werden gemeinsam grau.

Mittwoch, 24. Mai 2017

Interview mit Christian Günther

Was trinkst du am liebsten beim Schreiben?

Sehr langweilig muss ich hier "Kaffee" antworten. Abends auch gern mal ein Bier. Es soll ja auch Menschen geben, die unter Einfluss von Alkohol schreiben können, wie beispielsweise Stephen King es in seinem Schreibratgeber beschreibt. 
 

Dienstag, 23. Mai 2017

Interview mit Christian Günther

Was ist der außergewöhnlichste Ort, an dem du eine Idee für einen Plot, eine Szene, eine Figur hattest?

Für mich am Bemerkenswertesten war ein Erlebnis auf einem Osterfeuer, das direkt zu einer Kurzgeschichte führte. Auf dem Dorf sind solche Feuer fest verankerte Treffpunkte. Bei jenem speziellen wurde ich Zeuge des leider inzwischen üblichen dummen Geredes von "früher war alles besser", Fremdenfeindlichkeit und durch Ängste geschürte Ablehnung von Flüchtlingen und Ausländern. Mir kam dabei der Gedanke: was wäre, wenn all diese locker beim Bier geäußerten Wünsche tatsächlich wahr würden? 

Montag, 22. Mai 2017

Weisheit der Woche

Ich wünsche dir,
dass du die Ruhe und Schönheit der Natur
stets auf dich wirken lassen kannst.

Irischer Segenswunsch

Samstag, 20. Mai 2017

Thailand - 09.01.2017 - Part 2 - Zicken, schnorcheln, schlechtes Benehmen

English Version at the end
Dann ging es wieder an Bord und 3 junge Asiatinnen hatten es sich auf meinem Seastar-Handtuch gemütlich gemacht. Genau, man setzt sich einfach auf ein Handtuch. Wahrscheinlich musste ich froh sein, dass sie sich nicht auch noch mein Funktionshandtuch gekrallt hatten. Es kam auch kein „Sorry“. Unglaublich dieses Benehmen.
Der nächste Schnorchel-Spot war auch klasse ...
 


Freitag, 19. Mai 2017

Rezension "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz

In aller Kürze
Story: Was haben ein amerikanischer Verbrecher und ein Junge mit weißem Band am Handgelenk gemeinsam?
Spannung: sprang nicht auf mich über
Charaktere: Sherlock-Holmes-Krimi typisch
Sprecher: Johannes Steck zieht den Leser in seinen Bann
Schreibstil: wortgewandt bis hin zu gestelzt
 

Donnerstag, 18. Mai 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

wir lesen alle gern und es gibt ja sogar Bücher über Bücher.
Mir fallen spontan „Die Buchwanderer“, „Buchland“, „Bookless“ und „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ ein. 
 

Mittwoch, 17. Mai 2017

Rezension "Indien, wie wir es sehen" von Thomas Bauer & Erik Lorenz

In aller Kürze
Story: Unterschiedliche Autoren mit unterschiedlichen Stories, Sichtweisen und Erlebnissen.
Spannung: nicht im herkömmlichen Sinne - wer hat was wie erlebt
Charaktere: variantenreich
Schreibstil: abwechslungsreich durch die 12 Autoren

Dienstag, 16. Mai 2017

Rezension "Die Wahrheit" von Melanie Raabe

In aller Kürze
Story: guter Ansatz, aber durch Langatmigkeiten und einem seltsamen Ende nicht wirklich prickelnd
Spannung: ab und zu
Charaktere: unsympathisch - nicht nachvollziehbar
Sprecher: Nina Kunzendorf und Andreas Pietschmann
Schreibstil: einfach

Montag, 15. Mai 2017

Weisheit der Woche

Wer immer versucht alles richtig zu machen,
verpasst vielleicht den schönsten Fehler seines Lebens.

Samstag, 13. Mai 2017

Thailand - 09.01.2017 - Part 1 - Zicken, schnorcheln, schlechtes Benehmen

English short version at the end of the text
Der Morgen begann schon echt lustig. Der erste Pick Up wollte mich nach Phuket und der zweite zu den Surin Island fahren. Mein Pick Up zu den Similan Islands erfolgt dann glücklicherweise auch und wir (es saßen bereits 4 Personen im Mini-Van) fuhren los. Also so um die 300 m weit. Die nächsten Gäste wurden gesucht und dann stieg eine junge Frau ein. Allerdings stieg sie auch sofort wieder aus, stellte sich vor den Mini-Van und brüllte über die 4-spurige Straße. Anschließend stieg sie wieder und wir fuhren los. Dieses Mal lediglich 100 m. Allmählich wurde mir das Ganze doch recht suspekt.


Freitag, 12. Mai 2017

Rezension "Psychopath - Das Erbe der Schuld" von Kat Hönow

In aller Kürze
Story: Nichts für zartbesaitete Gemüter, aber ein grandioser Einblick in die Psyche eines Psychopathen.
Spannung: beginnt sanft und wird dann brutal
Charaktere: lebendig
Schreibstil: flüssig

Donnerstag, 11. Mai 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

ab und zu lese ich in Rezensionen Zitate aus dem jeweiligen Buch. Diese Zitate gefallen mir meist sehr gut und ich nehme mir jedes Mal vor, auch in meiner aktuellen Lektüre nach hübschen Zitaten Ausschau zu halten.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Rezension "Nightside 4 - Der Fluch der dunklen Mutter" von Simon R. Green

In aller Kürze
Story: John Taylor soll für Fortuna mehr über die Nightside herausfinden und kommt seiner Mutter auf die Spur.
Spannung: kommt in Wellen daher
Charaktere: es wird mit Klischees gespielt
Schreibstil: die schlechteste Übersetzung meines Lebens
 

Dienstag, 9. Mai 2017

Rezension "Böses mit Bösem vergelten" von Patrizia Sabrina Prudenzi

In aller Kürze
Story: interessante Kombination - Morde und Gedächtnislücken, jedoch leichte Schwächen
Spannung: kommt in Wellen daher
Charaktere: lebendig
Schreibstil: locker-leicht

Montag, 8. Mai 2017

Samstag, 6. Mai 2017

Thailand - 08.01.2017 - Wasserfall, Regen, Stromausfall

English short version at the end of the German text.
Puh, der Morgen beginnt grau und regnerisch. Als der Regen weniger wurde und sogar fast aufhörte, setzte ich mich auf den Scooter ...

Freitag, 5. Mai 2017

Rezension "Biom Alpha - Der Aufbruch" von Frank Lauenroth, Uwe Post, ...

... Niklas Peinecke, Frederic Brake, Merlin Thomas, Uwe Herrmann, und Christian Weis

In aller Kürze
Story: Was haben die Aliens vor? Wie ergeht es den menschlichen Besuchern des Schwarms?
Spannung: wird nach und nach aufgebaut
Charaktere: da es zu viele gibt, bleibt die Tiefe auf der Strecke
Schreibstil: locker

Donnerstag, 4. Mai 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

immer wieder lese auf andere Blogs einen Monatsrückblick.
Ich schaue mir in meiner Excel-Tabelle und in den diversen Foren auch an, was ich den Monat gelesen habe. Ich lasse für mich gern den Monat Revue passieren, aber interessiert euch das? 

Mittwoch, 3. Mai 2017

Rezension "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort" von Dieter Hildebrandt & Roger Willemsen

In aller Kürze
Story: Willemsen und Hildebrandt unterhalten sich über die großen und kleinen Lügen der Menschheit.
Spannung: nicht im herkömmlichen Sinne, aber überraschend, was alles ausgegraben wird
Sprecher: die beiden sind ein Traumpaar
Schreibstil: manchmal schon etwas gestelzt


Dienstag, 2. Mai 2017

Rezension "CyberWorld 4.0: The Secrets Of Yonderwood" von Nadine Erdmann

In aller Kürze
Story: Kombination von realer Welt und Cyberworld, wobei die Grenzen manchmal fließend sind, und die Protagonisten gegen einen alten Bekannten mit neuen Freunden kämpfen müssen.
Spannung: NER-VEN-ZER-FET-ZEND, mit Pausen zum Atemholen
Charaktere: lebendig, weisen Entwicklungen auf
Schreibstil: mitreißend

Montag, 1. Mai 2017

Meine Weisheit der Woche

Sure, I wish sometimes life should be as clear,
as certain,
as simple as black and white.
But honey, I don't do easy.
Warriors are trained to fight until the last ounce of strength, after all.
Fight for a cause bigger than ourselves.
 
"Sometimes the reward after surviving a battle is an even greater battle.
Because now you know you CAN and you are strong enough to survive."
Erwin McManus

Sonntag, 30. April 2017

Thailand - 07.01.2017 - Natur pur im Khao Sok Nationalpark

English short version at the end of the German text.
Um 7 ging der Wecker und ich machte mich für die “Dschungel-Trekking”-Tour im Khao Sok Nationalpark fertig.
Hui, der Pick up fand sogar 15 Minuten früher statt - das ist mal eine Überraschung. Ein asiatisches Pärchen saß bereits im Bus und sie schienen nicht so gut Englisch zu sprechen.
Nach mir wurde ein deutsches Pärchen abgeholt und ... ja, typische deutsche Touristen: weiße Shorts und Sneakers und sie nur am Meckern (Klimaanlage zu laut, Luft zu warm, Thailand zu thailändisch).
Als nächstes stieg eine Familie mit 3 Teenagern ein.
Zurückhaltend und unkommunikativ wie ich bin (ja ja, ich höre die Menschen, die mich kennen, laut lachen), kam ich mit der Familie ins Gespräch. Sie sind Amerikaner und entgegen des Klischees waren sie gebildet und sehr nett. 
 

Als erstes bummelten wir über eine Art Wochenmarkt und konnten dort Leckerchen für die Affen, die wir im Laufe der Tour treffen, kaufen.